Kolonnaden, Museumsinsel

Berlin 

Kolonnaden, Museumsinsel

Berlin

Natursteinarbeiten

Dieses Projekt ist ein aktuell laufendes Projekt und wird voraussichtlich 2023 abgeschlossen sein.

Die Kolonnaden aus dem 19. Jahrhundert sind Bestandteil der UNESCO-Welterbestätte. Die ersten Säulengänge entstanden zwischen 1853 und 1860 nach dem Entwurf von Friedrich August Stüler. Zusammen bilden sie, mit den Säulengängen am Spreeufer und nördlich der Alten Nationalgalerie (erbaut 1876 und 1878), ein verbindendes Element. So entstand ein Ensemble aus Galerien und Museen das von den Kolonnaden zusammenführt wird. Ein Großteil dieser eindrucksvollen Anlage wurde bereits instandgesetzt. Im Jahr 2021 wurde NÜTHEN Restaurierungen mit der Aufgabe betraut, den letzten Bauabschnitt hinter der Alten Nationalgalerie umzusetzen.

X

Anton-Lucius-Str. 14
99085 Erfurt
Tel. 0049 361 65471-0
Fax 0049 361 65471-29
E-Mail: erfurt@nuethen.de