Michaelskapelle

Kiedrich

Michaelskapelle

Kiedrich

Raumschale, Putz-, Maler- und Restaurierungsarbeiten

Die aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts stammende gotische Kapelle befindet sich auf dem Kirchenbezirk der katholi­schen Pfarrkirche St. Valentinus und Dionysius. Funktional und baulich getrennt erscheinen hier Erd- und Obergeschoss. Das tonnengewölbte Erd­geschoss diente als Karner, das Obergeschoss wurde als Heiltumskapelle genutzt. Das Innere des Karners zeigt sich mit verputzten monochrom gehaltenen Wänden und farblicher Ab­setzung der Sockelzone. Die Kapelle ist dagegen reicher gestaltet. Über einem als Steinbank aus­kragenden Sockelbereich ist ein gemusterter Wandtep­pich gemalt, der die Wandzonen der Nord-, West- und Südseite bedeckt. Die Westwand trägt eine Kreu­zigungsgruppe, die nördliche Ostwand die Secco­malerei einer Gregorsmesse, die Südwand eine Ma­lerei des Schmerzensmannes mit Getreidehalmen und Weinreben. Die Zwickel des Netzgewölbes sind mit floraler Malerei geschmückt.

X

Anton-Lucius-Str. 14
99085 Erfurt
Tel. 0049 361 65471-0
Fax 0049 361 65471-29
E-Mail: erfurt@nuethen.de