St. Anna über den Fleeten

Die Hamburger Speicherstadt bildet mit Ihrem Ensemble aus Kanälen und alten Kontorhäusern eine aktiv erlebbare Reminiszenz an die Blütezeit der Hansestadt als Welthandelsstandort. Ein historisch einzigartiges Schmuckstück bildet dabei der Backsteinbau am Sandttorkai 1, dem ersten Verwaltungsgebäude der Hamburger Hafenverwaltung, welchen Nüthen Restaurierungen + Co. KG in diesem Jahr umfangreich sanieren wird. Aber nicht nur die Backsteinfassaden und die Naturwerksteinelemente des, 1885-1888 errichteten, Prachtbaus stehen dabei im Vordergrund. In dieser Woche wurde aus einer Nische des Gebäudes eine Steinskulptur geborgen, die eine herausragende Bedeutung für die Speicherstadt und den Hafen Hamburgs besitzt. St. Annen ist hier mit der kindlichen Maria zu sehen. Erstere gilt als die Schutzheilige der Speicherstadt und der Seefahrer im Allgemeinen. Da die Figurengruppe massive Schäden aufwies, die vor Ort nicht zu beheben wären, wurde sie durch Nüthen-Fachpersonal von ihrem Sockel gelöst und vermittels Lastenkran und gepolsterten Gurten sicher zum Boden verbracht. Von dort aus trat sie ihren Weg in die Hamburger Werkstatt unseres Unternehmens an, wo sie in nächster Zeit ein anspruchsvolles Programm an Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen durchlaufen wird.

Zurück