Neobarock mit neuer Strahlkraft

Der Kirchenbau am Standort der heutigen Katholischen Pfarrkirche St. Martinus in Haren (Ems) blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Der ursprünglich mittelalterliche Vorgängerbau aus dem 13. Jahrhundert wurde abgebrochen und im 19. Jahrhundert durch eine Kirche im neuromanischen Stil ersetzt, von welcher nur der Glockenturm erhalten blieb. Am Beginn des 20. Jahrhunderts wurde diese nochmals erweitert und mit den, zur dieser Zeit modernsten Baustoffen, als neobaraockes Prachtbauwerk mit großer Gewölbekuppel realisiert. Als Teil der umfangreichen Restaurierungsarbeiten von 2017-2019, erneuerte NÜTHEN Restaurierungen den Außenanstrich der monumentalen Kirche nach historischem Vorbild. Lesen Sie mehr über die Arbeiten in der aktuellen Ausgabe des „remmers reports“ (Ausg. 08/2020).

MEHR ERFAHREN

Zurück