Juwel der Romanik: Nüthen beginnt Arbeiten an der Peterskirche in Erfurt

Die Kirche des ehemaligen Benediktinerklosters St. Peter und Paul auf dem Erfurter Petersberg kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Die dreischiffige Pfeilerbasilika wird, trotz massiver Substanzverluste und Umbauten über die Jahrhunderte, bis heute als ältester erhaltener romanischer Großbau Thüringens bezeichnet. Für die Bundesgartenschau, die 2021 in Erfurt stattfinden wird, soll die Kirche aufwendig restauriert werden. Nachdem im vergangenen Jahr bereits Musterflächen (siehe Bild oben) an dem Sakralbau ausgeführt wurden, widmet sich Nüthen Restaurierungen nun einer umfassenderen Konservierung und Restaurierung der Fassadenflächen und der dort befindlichen Bildkunst. Unter anderem sollen die hartnäckig auf den Natursteinoberflächen auflagernden Krusten und schwarzen Verfärbungen im Rahmen der Maßnahmen angegangen werden. Hierbei wird eine Kombination aus unterschiedlichen Reinigungs- und Konservierungsmethoden angewendet, die von der händisch-mechanischen Reinigung, über das Wirbelstrahl- und Mikrostrahlverfahren bis hin zu modernster Infrarotlasertechnik reicht. Gerne halten wir Sie an dieser Stelle über den Fortgang der Arbeiten auf dem Laufenden.

Zurück